Liebe Eltern, Großeltern und Besucher, Wir sind das Team der Burgspatzen.

Portrait Erzieher Ki Ta Burgspatzen 24 von 28
Portrait Erzieher Ki Ta Burgspatzen 13 von 28

Unsere Leiterin:

Annegret Schmeißer

Hallo, mein Name ist Anne Schmeißer - Jahrgang `78, Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin (FH). Ich lebe mit meinem Partner und unseren zwei Söhnen in Ilmenau. Während und nach dem Studium habe ich in einem Kinderheim gearbeitet, was mir viel Freude bereitete. Dennoch wollte ich auch in andere Berufszweige hinein schnuppern. Somit arbeitete ich bis zum Beginn meiner Elternzeit mit geistig und körperlich behinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Inzwischen ist mein Wunsch, mit kleinen Kindern zu arbeiten, bei den „Burgspatzen" in Erfüllung gegangen. Darüber freue ich mich sehr. Ich darf ihnen zur Seite stehen und sie durch einen Teil ihres Lebens führen. Es macht mir große Freude die Umwelt aus den Augen der Kinder mitzuerleben, zu betrachten und viele Sachen neu zu entdecken, die für uns Erwachsene schon längst Normalität geworden sind. Ich möchte die Kinder spielerisch dazu anregen, kreativ zu werden, sich auszuprobieren, Stärken und Schwächen wahrzunehmen, sowie ihr Selbstwertgefühl zu festigen.
Ein für mich ebenso wichtiger Wegbegleiter in der Arbeit mit Kindern ist die Musik. Persönlich habe ich seit meiner Kindheit viele Jahre im Kirchenchor mitgesungen und verschiedene Instrumente erlernt. Diese Erfahrungen möchte ich natürlich gerne an die Kinder weitergeben.

In unserer gemeinsamen Freizeit genießen wir uns als Familie und sind am liebsten in der Natur.

Für unsere Raupengruppe

Luisa Schönheit

Hallo, mein Name ist Luisa Schönheit. Ich bin 22 Jahre alt und wohne in Stadtilm.
Mein Berufswunsch gemeinsam mit Kindern zu arbeiten, erkannte ich sehr früh. Somit fanden meine Praktika ausschließlich in Kindertageseinrichtungen statt. Dabei bemerkte ich, dass mir die Arbeit mit Kindern sehr viel Freude bereitet. Nach meinem Realschulabschluss begann ich 2016 meine Ausbildung als Sozialassistentin an der Medizinischen Fachschule in Saalfeld sowie die fortführende Ausbildung als Erzieherin. Im Jahr 2021 beendete ich erfolgreich meine Ausbildung und absolvierte mein Anerkennungspraktikum im Haus der „Burgspatzen“. Dies war für meinen beruflichen Werdegang eine große Bereicherung. Vier Monate nach meinem Abschluss war ich ein Teil einer Kindertagesstätte im Landkreis Saalfeld - Rudolstadt. In dieser Zeit übernahm ich die Erziehung und Betreuung einer Krippengruppe im Alter von zwei bis drei Jahren. Seit Dezember 2021 bin ich nun als ausgebildete Erzieherin ein Teil der „Burgspatzen“. Das Konzept unseres Hauses hat mich vom ersten Moment angesprochen. Da diese drei Komponenten meine Kindheit stets geprägt haben. Besonders der „christliche“ Schwerpunkt. Daher ist es mein Wunsch, diese Werte und das Vertrauen in Gott an die Kinder weiterzugeben. Jedoch ist die Entwicklung jedes einzelnen Kindes so individuell, sodass ich sie in den ersten und bedeutsamsten Abschnitten ihres Lebens gerne begleiten und unterstützen sowie die Welt durch ihre Augen sehen möchte. Kinder sollen sich in allen Bereichen ausprobieren und uns ihre ganz eigenen Emotionen, Kompetenzen, aber auch Schwächen zeigen dürfen. Ein fürsorglicher und liebevoller Umgang mit Kindern und Eltern ist für mich selbstverständlich.

Monika Gerlach

Ich bin gerade noch in der Eingewöhnungsphase. Ihr erfahrt schon bald mehr von mir.

Für unsere Schmetterlingsgruppe

Marcel Benzkirch

Hallo, ich heiße Marcel Benzkirch und wurde 1990 in Hünfeld, in Hessen, geboren. Meine Schullaufbahn durchlief ich in meinem Heimatort. Die Ausbildung zum Sozialassistenten verschlug mich damals nach Ilmenau. Die Fachausbildung des Erziehers brachte mich nach Erfurt. Dort zog ich dann mit meiner Verlobten zusammen. Während meiner Ausbildungslaufbahn konnte ich Erfahrungen in unterschiedlichen pädagogischen Einrichtungen sammeln. In dieser Zeit arbeitete ich in einem Kindergarten, sowie in einen Kinderheim. Zuletzt habe ich in einem Kinderhort gearbeitet, um auch in dieses Tätigkeitsgebiet einmal hineinblicken zu können.

Mir ist es ein Anliegen ein Begleiter in der Entwicklung der Kinder zu sein. Wichtig ist mir, dass die Kinder sich spielerisch austesten können, um so ihre Umwelt begreifen zu können. Ich arbeite gerne in der Natur und auch handwerklich mit den Kindern, so dass wir auch in diesem Bereich die Ideen und Interessen der Kinder verwirklichen können. Zudem ist es mir ein Anliegen den Kindern die christlichen Werte auch im Tagesablauf näher zu bringen. Momentan wohne ich mit meiner Frau und meinem Sohn (5 Jahre alt) in Dörnfeld. Seit 01.09.2015 bin ich Erzieher in der großen Gruppe der Burgspatzen.

Portrait Erzieher Ki Ta Burgspatzen 7 von 28
Portrait Erzieher Ki Ta Burgspatzen 18 von 28

Lisa Sauerbrey

Hallo, ich heiße Lisa Sauerbrey, ich bin 1994 geboren und wohne in Gräfenroda. Nach der Fachhochschulreife im Bereich Gesundheit und Soziales absolvierte ich ein Freiwilliges soziales Jahr im evangelischen Kindergarten „Regenbogen“ in Gräfenroda. Schon damals bereitete mir die Arbeit mit Kindern sehr viel Spaß. Doch bevor ich mich für das Studium Pädagogik der Kindheit entschied, zog es mich für ein Jahr nach Amerika. Dort arbeitete ich als Au-pair und verbrachte mein Auslandsjahr in einer tollen Gastfamilie mit 2 kleinen Jungs (8 Monate und 2 Jahre alt). Nach dieser prägenden Erfahrung begann ich in Erfurt Pädagogik der Kindheit zu studieren. Schon während meiner Praktika durfte ich die Kinder und Pädagogen der Burgspatzen kennenlernen und freue mich jetzt umso mehr, ein Teil dieser Einrichtung zu sein.


Ein liebevoller und wertschätzender Umgang mit den Kindern sowie die Begleitung und Unterstützung ihrer Entwicklung sind mir sehr wichtig. Es ist spannend zu erleben, wie Kinder die Welt sehen und welche Fragen sie sich stellen. Ich freue mich darauf, Antworten auf diese Fragen zu finden und gemeinsam Neues zu entdecken.

Madeleine Machold-Sehr

Hallo, ich heiße Madeleine Machold-Sehr. Ich bin 31 Jahre alt und lebe zusammen mit meinem Mann und meiner Tochter in Ilmenau. Den Wunsch mit Kindern zu arbeiten erkannte ich schon sehr früh und begann 2010 die Ausbildung zum Sozialassistenten und anschließend zum Erzieher. Während meiner Ausbildung durfte ich Einblicke in verschiedene pädagogische Einrichtungen nehmen. So arbeitete ich in Kindertageseinrichtungen u.a. auch mit Kindern mit integrativen Förderbedarf als auch mit Kindern aus Grundschule und Hort. 2015 beendete ich meine Ausbildung als Erzieher und durfte 3 Jahre lang in Katzhütte Kinder bis zum Schuleintritt begleiten. Die Geburt meiner Tochter 2018 und die anschließende Elternzeit war eine wundervolle Erfahrung für mich. Seit Januar 2020 darf ich nun auch meine Erfahrungen an die Kinder der „Burgspatzen“ weiter geben. Das Konzept der Einrichtung hat mich dabei besonders angesprochen. Es ist mir ein großes Anliegen den Kindern entsprechende Werte für ein gesundes Miteinander weiterzugeben. Verbunden mit dem sensiblen Umgang und Wertschätzung unserer Natur und Umwelt, macht es mir großen Spaß den Tag zusammen mit den Kindern zu verbringen. Ich zeichne und bastle sehr gerne mit verschiedensten Materialien. Auch die Gartenarbeit bereitet mir viel Freude und ist Teil meiner Arbeit mit den Kindern. Ich freue mich auf die bevorstehende Zeit im Team sowie mit unseren großen und kleinen Burgspatzen.

Portrait Erzieher Ki Ta Burgspatzen 1 von 28
Portrait Erzieher Ki Ta Burgspatzen 20 von 28

Inés María Videla

Mein Name ist Inés María Videla. Ich bin 41 Jahre alt und komme aus Córdoba in Argentinien. Ich lebe seit 2008 in Ilmenau und bin mit einem deutschen Mann verheiratet. An der Universität meiner Heimatstadt habe ich das Studium der Ernährungswissenschaften mit einem Diplom abgeschlossen.
Hier in Ilmenau habe ich einige Jahre in der privaten Kinderbetreuung gearbeitet. Seit dem Jahr 2020 unterstütze ich das Pädagogenteam in der Kindertagesstätte „Burgspatzen“. Es bereitet mir sehr viel Freude, die Kinder der Schmetterlingsgruppe in ihrem Alltag zu betreuen, sie beim Aufwachsen zu begleiten, ihnen Geborgenheit zu geben und christliche Werte zu vermitteln.
Wenn Sie Fragen an mich haben, können Sie sich jederzeit an mich wenden.