Speiseplan

Möglichst vollwertige naturbelassene Lebensmittel, in deren Zubereitung
die Kinder immer wieder einbezogen werden, bilden die Grundlage für
schmackhafte Mahlzeiten. Damit diese ihre volle Wirkung bei der Unter-
stützung körpereigener Schutzsysteme entfalten können, gehören auch
der Genuss, die Freude, Ruhe und Zeit während der Mahlzeiten dazu.

 Unser Partner für das Essen ist:
Zuschneiden_16.jpg

 

Wir haben einen alle 6 Wochen rotierenden Essensplan,

der je nach Saison angepasst wird.

Beispielhaft folgt ein möglicher Essensplan für eine Woche:

Montag: Nudelgericht (z.B.: Nudeln und Tomatensoße)

Dienstag: Süße Speise (z.B.: Hefeklöße mit Schokosoße)

Mittwoch: Kartoffelgericht mit Fleisch und Gemüse (z.B.: Hähnchen „Gärtnerin – Art mit Frühlingspürree)

Donnerstag: Suppe & Nachtisch (z.B.: Herzhafte Möhrensuppe & Stracciatella-Jogurt)

Freitag: Reis & Fisch (z.B.: Knusperfilet mit Dillsoße und Reis)

 

 Das Essen wird unter folgenden Richtlinien zubereitet:

  • Milde Würzung der Speisen für Kinder
  • Bevorzugung von Kräutern als Würzung
  • Sparsamer Umgang mit Salz sowie Einsatz von jodiertem Speisesalz
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Zucker

Es wird verzichtet auf:

  • Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat
  • Süßungsmittel
  • Künstliche Farbstoffe
  • Phosphat in Fleisch- und Wurstwaren
  • Alkohol und Alkoholaromen

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Team.